Witze 11-20

Witze 61-70

Witze 21-30

Witze 71-80

Witze 31-40

Witze 81-90

Witze 51-60

Witze 91-100

In der Pause der Orchesterprobe treffen sich der Dirigent und ein Musiker in der Herrentoilette. Als sie so nebeneinander stehen, meint der Musiker: „Endlich darf ich mir vor Ihnen etwas herausnehmen.“ Daraufhin der Dirigent: „Aber auch da ziehen Sie den kürzeren!“

Was ist ein Musikerfrühstück? Ein Pott schwarzer Kaffee, zwei Marlboro und drei Aspirin.

Was sind die Spice Girls in 20 Jahren? "Old Spice"!

Ein Student spielt etwas von Bartók. Bei einem reinen Dur-Akkord stutzt er: "Das ist bestimmt falsch. Das klingt so schön."

Schon gehört? Letzte Woche hat man doch tatsächlich einem Bratscher während der Probe die Bratsche geklaut.

Ein Streichquartett spielt Mozart. Es klingt grausam. Sie versuchen es wieder und wieder. Dann die erste Geigerin: "Lasst uns die vielen Vorschläge erst einmal weglassen!" Sie versuchen es wieder. Es klingt schlimmer als je zuvor. Alle schielen diskret zum Bratscher. Der: "Wieso, ich dachte, wir spielen erst einmal ohne Vorzeichen!"

Welche Musiker sind die besten Liebhaber? Die Bratscher, denn sie kommen nie zu früh.

Welche Einstellung haben Bratscher zum Bratschensolo? Lieber 5 Minuten zittern als 6 Stunden üben.

Was entsteht, wenn man einen Bratscher mit einem Gorilla kreuzt? Ein Gorilla, der so langsam is(s)t, dass ihm die Banane in der Hand verfault.

Woran merkt ein Bratscher, dass Ebbe ist? Daran, dass es beim Rudern staubt!

zum Anfang

Zwei Violinisten treffen sich nach langer Zeit. Einer von beiden trägt einen Bratschenkasten. Fragt der andere: "Hattest Du einen Schlaganfall?"

Wie wechselt ein Bratscher eine Glühbirne aus? Gar nicht, er kommt nicht so hoch.

Wie viele Basser braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? Keinen. Das kann der Keyboarder auch mit der linken Hand.

Warum gibt es Bass-Soli? Damit die Leute endlich in Ruhe bestellen können.

Was sind die größten Lügen des Rockgitarristen?:"Im nächsten Stück spiel ich kein Solo" "Wieso? Ich hab doch schon leiser gedreht" "Notenlesen? - Kein Problem!!" "Beim Solo hab' ich mich wieder überhaupt nicht gehört." "Ich kann auch ohne Stimmgerät stimmen." "Wir müssen unbedingt etwas zusammen machen!" "Das spiel' ich vom Blatt." "Ich ruf' Dich morgen an." "Komisch, heute Mittag konnt' ich's noch!"

Ein Gitarrist bewirbt sich bei einer Band, die sucht allerdings nur einen Bassisten. Also spielt der Gitarrist Bass, aber er schafft es nicht, reduziert zu spielen. Daraufhin gibt ihm der Sänger den Tipp, durch einen operativen Eingriff das reduzierte Spielen zu ermöglichen. Also geht der Gitarrist ins Krankenhaus und erkundigt sich beim Chefarzt nach den Operationsmöglichkeiten. Dieser erklärt, sein Wunsch könne erfüllt werden, allerdings müsse ihm dafür ein Viertel des Gehirns amputiert werden. Der Gitarrist überlegt und kommt zu dem Schluss, dass er mit der Band so viel Geld verdienen wird, dass es auf das Gehirnviertel auch nicht mehr ankommt und stimmt der Operation zu. Als er aus der Narkose erwacht, steht der Chefarzt mit besorgter Miene neben dem Bett und gesteht: "Uns ist da leider ein dummer Fehler unterlaufen, wir haben statt eines Viertels drei Viertel ihres Gehirns entfernt!" Darauf der Gitarrist: "Ach was, kein Problem, aber wo sind meine Sticks?"

Was macht der Basser in der nächsten Stunde, nachdem er die Schlüssel im Auto liegengelassen und die Tür zugeschlagen hat? Er versucht den Schlagzeuger zu befreien, der noch drin sitzt!

Was steht auf dem Grabstein eines Blues-Musikers? I didn´t wake up this morning!"

Was ist der Unterschied zwischen einem Wagner-Sopran und einem Wagner-Tenor? Ungefähr 2 Kilo.

Ein Psychologe möchte eine experimentelle Studie durchführen. Dazu lädt er sich einen Philosophen, einen Mathematiker und zwei Tenöre ein. In seinem Labor hat der Psychologe drei schwarze Kisten aufgebaut. In die erste Kiste setzt er den Philosophen, in die zweite den Mathematiker und in die dritte die beiden Tenöre. In jede Kiste legt er zusätzlich zwei perfekt gearbeitete Metallkugeln. Dann schließt er die Kisten. Nach drei Tagen öffnet er die Kiste des Philosophen. Der sitzt im Schneidersitz auf dem Boden, die Kugeln kreisen in gleichmäßigen Bahnen um seinen Kopf. Der Psychologe ist völlig begeistert und lässt sich alles erklären, bevor er die Kiste des Mathematikers öffnet. Der wiederum sitzt etwas gedankenverloren in seiner Kiste. Die Kugeln stehen aufeinander. Fasziniert lässt sich der Psychologe die komplizierten Gedankengänge, Formeln und Berechnungen erklären, die man braucht, um zwei runde Kugeln aufeinander zu stapeln. Dann öffnet er die letzte Kiste. Die Tenöre liegen in der Ecke und schlafen. Die eine Kugel ist kaputt, die andere fehlt. Auf Nachfrage heben die beiden Tenöre die Hände und rufen: "Wir haben nichts gemacht!"

zum Anfang

Treffen sich zwei Blondinen (auch die haben mal was mit Musik zu tun): "Na, wie war es mit deinem Freund, dem Rockmusiker?" - "Im Bett war er eine Niete - er musste ohne Verstärker arbeiten ..."

Warum hatte Bach so viele Kinder, Kant jedoch kein einziges? Weil Bach sich auf die Kunst der Fuge verstand, während Kant nur das Ding an sich betrachtet hat.Ein Bratscher, ein Cellist und ein Kontrabassist stehen an der Himmelspforte und bitten um Einlaß. Petrus lässt sie auch ein und gibt allen Dreien den Tip: "Bewegt Euch hier vorsichtig und tretet um Gottes Willen nie auf eine der kleinen schwarzen Wolken!"

- Nach dem ersten Tag im Himmel treffen der Cellist und der Bratscher ihren ehemaligen Kollegen, den Kontrabassisten mit einer ganz alten und häßlichen Frau wieder. Auf die Frage, wie ihm denn dies passiert sei, entgegnet der Bassist: "Ich war nur einen kleinen Moment unvorsichtig und bin auf so eine kleine schwarze Wolke getreten, schon war´s passiert, nun habe ich die häßliche Alte am Hals." - Am zweiten Tag sieht man den Cellisten mit einer noch viel älteren, noch viel häßlicheren Frau im Himmel. Auch er mußte seine Unachtsamkeit, daß er nur einen kleinen Moment nicht aufgepasst hat, büßen mit so einer alten und häßlichen Frau.

- Am dritten Tag sehen nun der Cellist und der Kontrabassist ihren ehemaligen Kollegen, den Bratscher, mit einer wunderhübschen jungen Frau im Arm. Beide verblassen vor Neid. Schließlich können sie ihre Neugier nicht mehr zügeln und fragen den Bratscher, was er getan hätte. "Meine Frau ist auf so eine kleine schwarze Wolke getreten..."

Vor der 4-wöchigen Konzerttournee fällt der Dirigent plötzlich aus. Ein Bratscher kann auch dirigieren, springt ein und rettet die Tournee. Als er danach wieder zu seinem Platz zurückkommt, sagt sein Nachbar: "Hallo, schön Dich zu sehen, wo warst Du denn die letzten 4 Wochen?"

Das Klavier: Ist kein richtiges Instrument und nur Leute ohne musikalische Begabung verwenden es im Orchester. Seine Handhabung ist sehr einfach, man muß nur im richtigen Moment mit dem richtigen Finger auf die richtige Taste schlagen, dann kommt auch der richtige Ton. Die Klavierspieler wirken immer störend, vor allem, da sie alles besser wissen und dadurch, daß man sie hört. Sie geben sich immer Mühe, die anderen Musiker durcheinander zu bringen, um sich dann mit aller zu Gebote stehenden rohen Kraft auf die Tasten stürzen zu können. Es ist eine unangenehme Sorte Menschen, man geht ihnen auf musikalischem Gebiet besser aus dem Weg.

Der Konzertmeister: Dieser läuft den ganzen Tag mit einem blasierten Gesicht herum und verachtet in seiner verkannten Künstlerschaft alle übrigen. Er sitzt seiner Meinung nach nie am richtigen Platz und gibt an, alle falschen Töne zu hören, er gibt aber auch so an und quasselt überall hinein. Spielen tut er nur die Solo-Stellen und in den Tuttis schmiert er seinen Bogen ein. Mit dem Solo beginnt seine Arbeit. Leider platzt ihm immer zwei Takte vorher die E-Saite, und der zweite Konzertmeister neben ihm muß dann regelmäßig die Stelle verpatzen.

Die Trompeter ist althochdeutsch und heißt "Traum-Peter", sie schlafen meist. Wenn sie wach sind, leiden sie an einem Technikfimmel, zum Glück kommt das aber selten vor. Sie leiden an Verstimmungen aller Art, als Kickerikie-Ersatz sind sie allerdings unentbehrlich!

Wieviel Tubisten braucht man, um eine Glühbirne einzuschrauben? - Sechs - einer hält die Glühbirn und die anderen fünf saufen, bis der Raum sich dreht.

Wie grüßen sich die Schlagzeuger in Bayern? Gott zum Groove!

zum Anfang

Warum marschieren Dudelsackspieler, während sie spielen? Weil bewegliche Ziele schwerer zu treffen sind!

Was ist paradox? Wenn ein Tenor Bass erstaunt ist, dass ein Sopran Alt wird.

Was ist der Unterschied zwischen einem Tenor und einem Getränkeautomat? Beim Getränkeautomaten erhält man eher ein Hohes C.

F: Warum gibt es über die Stimmlage "Alt" keine Witze? A1: Es gibt Dinge, über die macht man keine Witze! A2: Schon der Name ist Programm!

Altistinnen sind emanzipierte Sopranistinnen!

Wenn Maisöl aus Mais gemacht wird, wie sieht es mit Altöl aus?

Wie viele Altistinnen braucht man, um eine Glühbirne einzuschrauben?,Zwei: eine schraubt, die andere fragt: "Ist dir das nicht zu hoch?"

Eine Altistin kommt nach der Pensionierung mit ihren Noten nach Hause. Ihr Mann: "Du warst Musikerin?"

Die völlig unbegabte Altistin: "Und nun singe ich 'Am Brunnen vor dem Tore'." Ein entnervter Zuhörer: "Das ist auch ganz gut so, hier drinnen hört Ihnen ja sowieso keiner mehr zu!"

Wie heißt das, wenn sich zwei Bratschisten scheiden lassen? Na, Mülltrennung, natürlich!!!

zum Anfang

Wie viele Bratschenwitze gibt es? Keine, das ist alles wahr.

Was ist das: Ein Bratscher in einem Renault Twingo auf dem Grund eines Sees? Platzverschwendung! In einen Renault Twingo passen mindestens 4 Bratscher.

Ein Bratschist will Bachs Cello-Suiten studieren. Er weiss genau, dass er dumme Sprüche zu hören kriegt, wenn er eine Bratschenbearbeitung verlangt. Deshalb sagt er zum Verkäufer: "Grüss Gott, geben Sie mir bitte die sechs Suiten für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach!" Der Verkäufer: "Sie sind aber nicht Cellist, sondern Bratschist!" - "Ich sag's nochmal: Die sechs Suiten für Violoncello solo von Johann Sebastian Bach. Welche Ausgaben haben Sie auf Lager?" - "Nee, nee! Sie sind Bratschist!" - "Wie kommen Sie denn darauf?" - "Wissen Sie, Sie müssen die Strasse überqueren, dann gehen Sie durch die kleine Gasse, und da befindet sich die Musikalienhandlung. Dies hier ist McDonalds!"

Ein Bratscher macht einen Sonntagsspaziergang auf dem Land. Auf einem Hügel trifft er einen Schäfer, der dort eine riesige Schafherde hütet. Der Bratscher ist total fasziniert von den Schafen, unterhält sich etwas mit dem Schäfer, und macht schließlich den Vorschlag: "Wenn ich errate, wieviel Schafe genau in der Herde sind, darf ich mir dann eins mitnehmen?" Der Schäfer denkt sich: "Das errät der sowieso nie, ich brauch abends selber eine halbe Stunde, bis ich sie abgezählt habe." und willigt ein. Darauf der Bratscher, wie aus der Pistole geschossen: "347!" Das stimmt genau, der Schäfer ist ganz überwältigt und sagt dem Bratscher, er soll sich ein Schaf aussuchen. Der Bratschist nimmt eins auf die Schulter und will gehen, da sagt der Schäfer: "Wenn ich errate, was Sie von Beruf sind, krieg ich dann mein Schaf wieder?" Der Bratschist denkt sich: "Bratscher ist so ein seltener Beruf, das errät der nie!" und sagt ja. Darauf der Schäfer, wie aus der Pistole geschossen: "Sie sind Bratschist!" Der Bratscher ist total überrascht und will wissen, wie der Schäfer darauf gekommen ist. "Stellen Sie erst mal den Hund wieder hin, dann reden wir weiter!"

Die Wiener Philharmoniker spielen das Neujahrskonzert; tippt ein Bratscher seinen Pultkollegen an: "Du, was spielen wir als nächstes?" Der zischelt: "Radetzky-Marsch!" "Verdammt, den hab ich grade gespielt!"

Weißt du, wie man eine brennende Bratsche löscht? Nein? Dann verrat' ich dir's auch nicht.

Was ist der Unterschied zwischen einem Bratscher..... und einem Stück Holz? Holz arbeitet. ... und der Wüste? die Wüste lebt. ... und Chappy? Chappy gibt's jetzt auch mit Hirn. ... und Knäckebrot? Knäckebrot klingt. ... und dem Meer? Das Meer bewegt sich. ... und einem überfahrenen Hund? Vor dem überfahrenen Hund sind Bremsspuren.

Ein Bratscher hat von einer Fee einen Wunsch frei. Er holt eine Landkarte heraus, zeigt auf einige Länder und sagt: "In diesen Ländern ist schon lange Krieg. Ich möchte, das dort Frieden ist." Fee: "Ich glaube, ich bin damit etwas überfordert. Hast Du vielleicht noch einen anderen Wunsch?" Bratscher: "Dann möchte ich, das ich und meine Kollegen im Orchester sauber zusammen spielen." Fee: "Hmm, zeig' doch nochmal die Karte..."

In dem sehr kleinen Theater in T. sind oft nicht die allerbesten Musiker und Sänger beschäftigt. Es wird zum ersten Mal Wagners Tannhäuser gespielt. Zu Ehren des Komponisten wird im Foyer eine Büste Wagners aufgestellt. In der Pause bemerken die Operngäste, dass die Büste verschwunden ist. Statt dessen liegt auf dem leeren Sockel ein Brief mit der Aufschrift: "Von der Aufführung meines Tannhäuser bin ich noch ganz weg!"

An der Türe des Konzertsaales hängt ein Schild: "Hunde müssen draußen bleiben!" Nach der Vorstellung ist darunter eine handschriftliche Ergänzung zu lesen: "Der Tierschutzverein."

zum Anfang

O-Ton: "Der Chor hat Pause, die Musiker müssen noch mal proben!"

"Die schönsten Stunden meines Lebens verdanke ich der Oper." - "Wieso, gehst Du so oft hin?" - "Ich nicht, aber meine Frau!"

Meyer ist zum ersten Mal in der Oper und hat sich verspätet. Der Platzanweiser zeigt den Weg: "Seien Sie bitte ganz leise!" - "Wieso, schlafen die anderen schon?"

Husten beim Fernsehen macht nur halb soviel Spaß wie in der Oper.

Ein paar Haifische unterhalten sich. "Ich hab neulich 'nen Generaldirektor gefressen. Der war ja so fett, ich musste drei Tage lang aufstoßen!" "Ist doch gar nichts, ich hab vor kurzem einen Mantafahrer verschluckt. Der war so hohl im Kopf, daß ich drei Tage nicht tauchen konnte." "Da hab ich ja Glück gehabt. Ich hatte 'nen Musiker zu Mittag. Der war ja dürr und fürchterlich zäh, ich hab mir glatt 'nen Zahn dabei ausgebissen, aber der hatte vielleicht 'ne schöne Leber!"

Wie nennt man es, wenn ein Bratscher sein Instrument aus dem Fenster wirft? Schöner Wohnen!

Was ist der kürzeste Bratscherwitz? Getroffen! Falsch! Was ist der allerkürzeste Bratscherwitz? Häh?!?

Wer war der erste Bratscher? Ötzi. Er ist vom Gletscher überholt worden.

Was heisst Geigenkasten auf Spanisch? Fidel Castro.

Eine Expedition bahnt sich ihren Weg durch den Urwald. Die eingeborenen Träger haben eine für die Forscher unerklärliche Eile, weiter zu kommen. Irgendwann bemerken die Forscher, dass ein ständiges Trommeln in der Luft liegt und langsam näher kommt: "bum tata bum tata bum tata dum tata batatabatata bum ..." Die Expedition bahnt sich einen Weg nahe am Trommler vorbei ohne ihn oder sein Dorf zu Gesicht zu bekommen und beginnt, sich wieder zu entfernen. Die Träger haben es eiliger denn je. Plötzlich bricht das Trommeln ab. Die Eingeborenen werfen stante pede ihre Lasten ab und zerstieben in alle Richtungen, so schnell ihre Füße sie tragen. Die Weißen schaffen es gerade noch einen der ältesten Träger einzuholen und zur Rede zu stellen: "Warum ihr weglaufen? Was bedeuten Trommelsignal?" "Ganz schlechte Nachrichten, ganz große Gefahr!" "Wie gefährlich?" "Höchste Gefahr, weglaufen, so schnell wie können!" "Welche Gefahr, Krieg, wildes Tier, was sein?" "Große Gefahr, wenn stoppen Trommel, anfangen Tenor-Solo!"

zum Anfang

Ein Tenor ist auf einer Schnecke ausgerutscht. "Hast du sie nicht gesehen?" "Ging nicht, sie kam von hinten!"

Was ist die beliebteste Einspielung von „Che gelida manina“? Music minus one.

Was ist ein Bariton? Der Übergang vom Tenor zum Menschen!

Lexikoneintrag "Stimmlage Bariton": "... ergänzt die strahlende Höhe des Basses mit der markanten Tiefe des Tenors"

Wie erkennt man in einem Gesangsensemble den Tenor? Ganz einfach - das ist der einzige Sänger, der das Notenblatt verkehrt herum hält.

Was tut ein Tenor, wenn der Regen an ein Fenster prasselt? Er verbeugt sich.

Was ist der Unterschied zwischen Sopranistinnen und Terroristen? Mit Terroristen kann man verhandeln.

Was ist der Unterschied zwischen Sopranistinnen und Pirhanas? Lippenstift.

Der Intendant ist von der Band so begeistert, das er dem Bandleader sofort das Angebot macht, die Gage sofort um 1/3 erhöhen. Der Bandleader meint: "Das müssen aber schon 1/4 sein!“

Wie nennt man die Tontechniker in Norddeutschland? Die Halligen.Wie heißen die Tontechniker in Süddeutschland? Hallodris. Und in Arabien? Ali mach malhall.

zum Anfang

Probe in der Jazz-Band. Der Drummer tippt den Bassisten an und fragt: "Pst! Hilf mir mal! Was sind eigentlich Tschangeto-Sticks?" Darauf der Bassist irritiert: "Wieso fragst Du mich?! Du bist doch der Drummer! Wie kommst Du eigentlich darauf?" Da zeigt der Drummer in die Partitur auf eine Stelle, wo steht: Change to sticks...

Eine Jazzband spielt. Bassist zum Pianisten: "Pssst, Du, wo sind wir denn gerade?" Pianist: "Geht Dich doch nichts an!"

Versprecher (soll wirklich passiert sein):Radioansage von Peter I. Tschaikowskis "Nußknackersuite": Die Kollegen versuchen vorher, den Ansager fertigzumachen: "dass Du aber nicht 'NußKACKERsuite' sagst!".Der Ansager schwitzt, reißt sich aber zusammen: "Werte Damen und Herren, hören Sie nun die Nußknackersuite...Lächeln in die Kulissen...von Peter Scheißkowski!"

Die Dirigenten Karajan, Furtwängler und Böhm sitzen auf einer Wolke und langweilen sich. "Tja, meine Herren, " meint Furtwängler, "es ist doch wohl klar, dass ich der beste Dirigent bin!" "Moment!" meint Böhm, "Moment! Gestern ist mir im Traum unser göttlicher Alleroberster erschienen, der hat auf mich gedeutet und laut gerufen: Du bist der beste Dirigent aller Zeiten!" Darauf Herbert v. Karajan: "Bitte, was soll ich da gesagt haben?"

Antigonae ist eine Oper, die um sechs anfängt, und wenn man nach drei Stunden auf die Uhr schaut, ist es zwanzig nach sechs...

Treffen sich drei alte Schulfreunde nach langer Zeit wieder. Fragt der erste den zweiten: "Na und was hast du in der langen Zeit gemacht, die wir uns nicht mehr gesehen haben?" Darauf dieser: "Ich habe BWL und Managment in Oxford un Cambridge studiert und bin jetzt Großaktionär an der Börse". Ersterer: "Und was hast du mit dem Rest deines Geldes gemacht?" Darauf der Brooker: "Für den Rest habe ich mir ein hübsches Haus, eine Yacht und einen Porsche gekauft". Gespannt fragt der Brooker den ersten: " Und du, was ist mit dir? Was hast du die ganze Zeit gemacht?" Darauf dieser:" Ich habe Informatik studiert und in die neuen Medien investiert. In meiner Firma arbeiten 600 Leute für mich". Brooker: "Und der Rest?" nformatiker: "Den Rest habe ich in Gold und Edelsteinen angelegt. Außerdem habe ich meinen eigenen Chauffeur, einen S-Klasse Merzedes, mein eigenes Privatflugzeug und meinen eigenen Golfplatz. Interessiert wenden sich der Brooker und der Informatiker an den Dritten: "Und was hast du gemacht?" Darauf dieser: "Ich habe Musik studiert, und mit meinem Geld habe ich mir ein paar Turnschuhe gekauft". Die anderen beiden erstaunt: "Und der Rest?" Kirchenmusiker: "Der Rest... ja, den Rest haben die Eltern dazu gegeben".

Arzt: "Sie haben nur noch fünf Monate zu leben!" Musiker: "Wovon denn?"

F: Wenn Du (mit dem Auto unterwegs) auf der Straße einen Dirigenten und einen Bratscher siehst, welchen überfährst Du zuerst? A1: Den Dirigenten, denn Arbeit kommt vor Vergnügen. A2: Den Dirigenten. Wenn Du damit fertig bist, kann der Bratscher nämlich noch nicht weit gekommen sein!

Dirigent zum Kontrabassisten: "Wollen Sie nicht mal Ihr Intrument stimmen?" Kontrabassist: "Wieso, die Saiten sind doch alle stramm?" Bratscher: "Mensch, darauf kommt's doch nicht an, die Wirbel müssen alle in die gleiche Richtung stehen!"

Ein Bratscher sitzt waehrend der Probenpause ganz verzweifelt weinend auf seinem Stuhl. Er lässt sich von niemandem trösten. Schliesslich wird der Orchestervorstand beauftragt, sich um den Kollegen zu kümmern. Der fragt vorsichtig: "Was ist passiert? Womit koennen wir dir helfen?" - Endlich klagt der Bratscher: "Der Paukist dahinten hat vorhin einen der Bratschenwirbel heruntergedreht. Und jetzt will er mir nicht sagen, welchen!!!"

zum Anfang

Ein erster Geiger, ein schneller und ein langsamer Bratscher und ein Kontrabassist stehen an den vier Ecken eines Fussballfeldes. In der Mitte steht der Schiedsrichter mit einem Hundertmarkschein und pfeift. Wer kriegt die 100 DM? Der langsame Bratscher natuerlich! Denn: schnelle Bratscher gibt's nicht, ein erster Geiger rennt nicht für 100 DM und dem Kontrabassisten war das Spiel zu kompliziert.

Eines Nachts erscheint dem Bratscher am vorletzten Pult des Reutlinger Kammerorchesters eine gute Fee, die ihm einen Wunsch freigibt. Der Bratscher wünscht sich, um 80 Prozent besser zu sein als bisher. Prompt findet er sich am nächsten Tag als Solobratscher in seinem Orchester wieder. Und noch einmal kommt die Fee und fragt nach seinem Wunsch. Der Bratscher möchte um weitere 80 Prozent besser sein und ist am nächsten Tag Solobratscher der Berliner Philharmoniker. Da aller guten Dinge drei sind, fragt ihn die Fee wenig später ein drittes Mal. Und wiederum moechte der Bratscher um 80 Prozent besser sein. Auch dieser Wunsch wird umgehend erfüllt: Am nächsten Tag sitzt er am letzten Pult der zweiten Geigen des Reutlinger Kammerorchesters.

Wie heißt Bratsche auf Arabisch?Is lahm.

Warum steht fest, das Tenöre wirklich am wenigsten musiktheoretische Kenntnisse haben?Sie halten BSE fuer den C-Dur-Akkord!

Tenor 1: "Hast Du schon gefrühstückt?" Tenor 2: "Nee, keinen Tropfen."

Der Chordirektor ist nach dem ersten Durchsingen ganz und gar unzufrieden mit seinem Chor. Resigniert winkt er ab und sagt: "Wir beginnen noch einmal mit Takt 1." Da meldet sich ein Tenor: "'tschuldigung, wir haben nur Buchstaben!!!"

Das Gewandhausorchester ist auf Israel-Tournee. An einem Ruhetag zwischen den Konzerten macht das Orchester einen Ausflug zum See Genezareth, wo sich die Musiker am Ufer sonnen. Nur ein Bratscher hat sich abgesondert und unterbreitet seinem Gott, wie wenig Anerkennung er bei seinen Kollegen findet und wie sehr er unter ihrem Spott leidet: "Herr, ich will nicht mit meinem Schicksal hadern, aber tue auch Du einmal ein Wunder an mir: Lass mich auch über das Wasser gehen." Er steht auf, geht zum Ufer und schreitet über das Wasser! Von weitem sehen ihn die Kollegen auf dem Wasser gehen, da tippt der Konzertmeister dem Dirigenten auf die Schulter und zeigt auf den See: "Typisch! Noch nicht mal schwimmen kann er!"

Orchesterprobe. Der Dirigent dirigiert den Anfang des Stückes, schlägt aber bald verwundert ab - die Bratschen haben nicht eingesetzt. Er: "Meine Herren Bratschisten, ist irgendwas unklar?" Die Bratschen: "Nein, nein, wir kommen zurecht." Zweiter Versuch - wieder setzen die Bratschen nicht ein, und der Dirigent schlägt ab. "Kann ich Ihnen irgendwie beistehen?" "Nein danke, nicht nötig." Dritter Versuch - der Dirigent beobachtet die Bratschen scharf, die wieder nicht einsetzen, schlägt ab und wird zornig: "Verflixt nochmal, warum setzen Sie nicht ein??" "Wir haben doch Pause!" Der Dirigent schaut in die Patitur: "Nein, Sie haben keine Pause, Sie müssen einsetzen!" "Doch, wir haben am Anfang Pause,und zwar 666 Takte!" Der Dirigent schaut wieder in die Patitur: "Meine Herren, das sind nicht 666 Takte Pause, sondern 3 B!"

Das Abendgebet eines Bratschers: Dona nobis tacet!

Gehen vier Bratscher nebeneineinander über die Strasse. Da kommt ein Auto und fährt einen in der Mitte um. Was war das für ein Wagen? Ein Opel - "Wir machen den Weg frei!" Kommt noch ein Auto und fährt den zweiten um. Was war das für ein Wagen? Ein Ford - denn "die tun was!"Sagt der eine von den beiden letzten Bratschern zu dem anderen: "Pass mal auf, wir gehen jetzt jeder auf einer anderen Strassenseite, dann kann nichts mehr passieren!" Kommt wieder ein Auto und fährt im Powerslide mit dem Kühler den einen, mit dem Heck den anderen tot. Was war das bloss für ein Wagen? Toyota - "Nichts ist unmöglich!"

zum Anfang

Mittelalter, Zeitalter der Inquisition. Ein Passant geht an der Folterkammer vorbei und lauscht. Fragt er den Folterknecht: "Ist das nicht ein Intendant?" Der Folterknecht: "Ja, und?"

Was denken Musiker während einem Live-Gig? - Der Sänger: Die geile Schnitte in der ersten Reihe schnapp ich mir nach dem Konzert...! - Der Keyborder: Mein Sound ist heute wieder so gut, ...so verdammt gut..., hach ist das heute wieder gut...! - Der Gitarrist: Nach dem Auftritt dreh ich dem Mischer den Hals um...! - Der Schlagzeuger: Wo bau ich bis zum nächsten Gig mein neues 18''er Pro Sonix ein... hmm... - Der Bassist: E - E - E - E - A - A - A - A - H - H - H - H - A - A - A- A - ...

Wie bringt man einen Gitarristen dazu, leiser zu spielen? Man legt ihm ein Notenblatt vor. Und wie bringt man ihn dazu, mit dem Spielen aufzuhören? Man schreibt Noten drauf...

"Ach wie gut (zwei - drei - vier), daß ich Rhythmusgitarrist bin (zwei -drei - vier)"

Ein Alphornspieler steht vor der Echowand des Watzmanns. Er spielt ein f. Als Echo kommt ein fis. Verwundert spielt er nun ein c. Als Echo kommt ein cis. Immer mehr verwundert spielt er nun ein g - als Echo kommt ein gis. Was stand auf dem Berg? Ein Kreuz.

Ein Intendant, ein Generalmusikdirektor und ein Chordirektor stehen auf dem Fernesehturm. Wer springt zuerst? Egal, Hauptsache, sie springen.

zum Anfang